Reisen in Schweden - schwedenschanze2

Schwedenschanze
Website des Schwedischlehrers am Sprachenzentrum der Hochschule Stralsund
Schwedenschanze
Website des Schwedischlehrers am Sprachenzentrum der Hochschule Stralsund
Schwedenschanze - Website des Schwedischlehrers der HS Stralsund
Schwedenschanze - Schwedisch an der HS Stralsund
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisen in Schweden

Links/Hinweise
Extra-Disclaimer: Alle nachfolgenden Empfehlungen und Darstellungen beruhen ausschließlich auf meinen eigenen Erfahrungen. Es gibt keine Verbindung oder Interessensverflechtung zwischen mir und den genannten Transport- bzw. Beherbergungsunternehmen.

#### EINREISE ####
Da wir uns hier im äußersten deutschen Nordosten und damit geografisch so nah an Schweden befinden wie sonst niemand in Deutschland (außer den Rüganern), ist die Einreise per Fähre naheliegend, und zwar von Sassnitz nach Trelleborg oder von Rostock nach Trelleborg.
Diese Linien werden gegenwärtig von den Reedereien Stena Line und TT-Line betrieben:
Auf diesen Homepages finden sich auch brauchbare Nahverkehrshinweise zur Anreise zu den jeweiligen Häfen.

Wenn man spät abends eintrifft, empfiehlt sich eine einfache, solide und günstige (die günstigste?) Übernachtung in Trelleborg, ganz in der Nähe des Fährhafens:

Wenn man dann nach Schweden rein will, muss man erstmal von Trelleborg nach Malmö und von dort weiter per Zug oder Fernbus oder Flugzeug. Für den Transfer von Trelleborg nach Malmö ist die Buslinie 146 zuständig:
Der 146er pendelt zwischen Trelleborg und Malmö rund um die Uhr, tagsüber alle 10 min, abends alle 20 min, nachts einmal pro Stunde.
Achtung, wichtig: In den meisten süd- und mittelschwedischen Bussen kann man den Fahrschein nicht mehr per Barzahlung im Bus kaufen. Daher am besten vorher Ausschau halten nach Fahrkartenautomaten oder -verkaufsstellen. Bezahlung im Bus per Plastegeld (Kredit-, EC-Karte) geht theoretisch. Aus diversen Gründen würde ich mich aber nicht darauf verlassen, dass ausländische Karten immer funktionieren.
Sehr populär und verbreitet ist auch die Bezahlung per Smartphone. Das erfordert natürlich, sich rechtzeitig vorher die entsprechende App des entsprechenden Verkehrverbundes zu beschaffen und einzurichten.

Die Busstation in Trelleborg ist 500 m von der Fähre entfernt, ein Fußweg von paar Minuten:

#### Reiseplanung in Schweden ####
Bestbewährtes Hilfsmittel ist die Metasuchmaschine http://www.resrobot.se/, auch kostenlos als App für Android, Apple und Windows erhältlich!
Über eine schlichte und funktionelle Oberfläche greift man auf sämtliche Datenbanken aller überregionalen, regionalen und lokalen Verkehrsträger zu.
Sehr empfehlenswert für die spontane Reiseplanung vor Ort ist auch der Kartendienst von Eniro, der wiederum die gesamten Datenbanken von resrobot.se auf sehr sinnvolle Weise in seine Karten integriert. Einfach rechts in der Legende den Reiter 'Tidtabeller' ausklappen und das jeweilige Verkehrmittel aktivieren, das man sucht oder benutzen möchte. Sofort werden alle umliegenden Haltestellen angezeigt und in Echtzeit die jeweils nächsten Abfahrten+Destinationen von diesen Haltestellen.
Auch dafür gibt es eine kostenlose App.

#### BEWEGUNG ####
### ZUG: schnell, flexibel, u.U. recht günstig ###
SJ (https://www.sj.se/) ist die größte Zuggesellschaft und deckt fast alles ab. Ihr Verbindungs- und Buchungssystem beinhaltet auch alle anderen Eisenbahngesellschaften, die nach der Privatisierung entstanden sind.
In das Tarifsystem muss man sich etwas einarbeiten, man kann sehr günstig reisen, wenn man rechtzeitig bucht, noch dazu als Studierender. Also, gründlich das Tarifsystem studieren und mal probeweise ein paar Luftbuchungen durchspielen, bis man mit dem System vertraut ist. Und ja, manchmal ist die 1. Klasse wesentlich günstiger als die 2. Klasse, das finden die Schweden auch sehr seltsam.

### FLUG mit SAS Inrikes (Sista Minuten) Ungdomsbiljett: ###
### sehr schnell, sehr günstig, teilweise unflexibel, ungeeignet für Gruppen ###
Das Standby-Ticket ist eine sehr feine Sache, wenn man unter 26 ist. Damit kann man richtig günstig und schnell weite Strecken innerhalb Schwedens zurücklegen. Wenn kurz vor Abflug noch Plätze frei sind, werden die zu günstigen Preisen an junge Leute bis 26 verkauft.

Nicht vergessen, immer noch die Flygbuss-Preise für den Transfer zum und vom Flugplatz hinzuzurechnen!


### FERNBUS: sehr günstig, vergleichsweise langsam ###
Die Schweden haben ein gut ausgebautes Fernbussystem, mit dem man äußerst günstig reisen kann, wenn man es lang genug auf den für mittelgroße Menschen vermutlich sehr komfortablen Sitzen aushält.
Wenn man etwas im Voraus bucht, sind die Preise sehr niedrig. Aber auch so sind sie sehr günstig.

Der jeweils saisonaktuelle Streckenplan als PDF ist hier zu finden: https://www.swebus.se/Kundsupport/Om-oss/Linjekarta/

Swebus und Ybuss kooperieren und stimmen ihr Verbindungsnetz ab.

Auch das Fernbusunternehmen Flixbus bietet Verbindungen nach und in Schweden an:

### Regional- und Lokalverkehr ###
Schweden ist in län eingeteilt, der entsprechende Verkehr heißt länstrafiken. Die entsprechenden Onlineportale sind nicht intuitiv zu finden, die immer noch beste Übersicht über alle länstrafik bietet Wikipedia: https://sv.wikipedia.org/wiki/Kategori:Länstrafikbolag
Eine Übersicht aller län findet sich hier: http://www.lansstyrelsen.se/Sv/Pages/default.aspx

#### UNTERKUNFT ####
### Jugendherberge (vandrarhem) ###
Dürfte die günstigste Variante sein. Der STF ist die mit Abstand größte Vereinigung.

Nichtmitglieder müssen pro Nacht 5 Euro Zuschlag zahlen.
Empfehlung: Wer (bis einschließlich 26 Jahre) für 7 Euro Jahresbeitrag Mitglied beim DJH (http://www.jugendherberge.de/de-DE) wird, zahlt STF-Mitgliedspreise und hat die DJH-Mitgliedschaft nach zwei Nächten locker raus.

Es gibt natürlich auch Alternativen, aber die muss man jeweils erstmal finden. Beim STF weiß man, woran man ist, kann gut recherchieren und ggf. buchen. Der STF hat auch eine sehr praktische kostenlose Taschenbroschüre mit all seinen Herbergen in ganz Schweden. Diese Broschüre war mir in früheren Jahren wichtigste Grundlage bei meinen Streifzügen durch Schweden.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü